Seminare und Sommerkurs

Porzellanergänzung

Die Tagesseminare vermitteln einen Überblick über das Fachgebiet bzw. behandeln einzelne themenbezogene Schwerpunkte in Form eines Seminarvortrages verbunden mit praktischen Vorführungen und bilden die Grundlage zum Erfahrungsaustausch.

Ausführliche Informationen und Termine finden Sie in unserem

SCHULUNGSPROGRAMM 2017


F_1 Weiterbildungs- und Auffrischungskurs für Restauratoren

2 Tage – „Fit für den Job“

Auf vielfachen Wunsch unserer Kunden, vorwiegend aus Museen, Stiftungen und der Denkmalpflege, bieten wir diesen individuellen Intensivkurs an. Der Termin ist im Rahmen unserer Möglichkeiten frei wählbar. Sie bestimmen die Kursinhalte selbst und sprechen diese im Voraus mit uns ab. Es besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit einem Kollegen den Kurs zu besuchen (Konditionen bitte erfragen).


TS_1 Tagesseminar: Porzellanrestaurierung – Möglichkeiten und Grenzen

In einem Einführungsvortrag werden die Besonderheiten des Werkstoffes Porzellan zusammengefasst, Hauptaspekte des Fachgebietes (Vorbereitung restauratorischer Maßnahmen, Reinigung, Klebung, Ergänzung und Retusche) dargestellt und an praktischen Beispielen demonstriert.


TS_2 Tagesseminar: Reinigung und Kleben von Porzellan

Ausgehend von den in der Vergangenheit eingesetzten Restaurierungsmaterialien (z.B. alte Klebstoffe, Bindemittel und Füllstoffe) wird deren Beseitigung und die Reinigung von Porzellan als Grundlage für die Anwendung der unterschiedlichen Klebetechniken theoretisch und praktisch dargestellt.


TS_3 Tagesseminar: Modellanfertigung und Formherstellung

Theoretische und praktische Verfahrensweise der Modellanfertigung unter Verwendung von schwindungsfreier Modellmasse sowie die Gestaltung von Elastomer-Formen als Mittel zur Ergänzung von größeren Fehlbereichen an Porzellanobjekten werden vorgestellt.


TS_4 Restaurierung von kunsthandwerklicher poröser Töpferkeramik (Steingut, Fayencen…)

Einführungsvortrag und praktische Demonstration zu den Schwerpunkten Kleben mit Dispersions- und Lösungsmittelklebern, Modelle und Formen, Ergänzung fehlender Teile sowie Dekor- und Glasurergänzungen.


TS_5 Tagesseminar: Einführung in die Grundlagen der Kintsugi Technik

Ziel des Kurses ist die Auseinandersetzung mit Schwerpunkten von Kintsugi. In einer theoretischen Einführung werden Materialien, Ausrüstungen, Geräte und Hilfsmittel, die zum Einsatz kommen, vorgestellt. Es schließen sich praktische Vorführungen zu folgenden Schwerpunkten an: Herstellung von Urushi Klebern für poröse Keramik und Porzellan; Kleben von Bruchstücken; Ergänzung von Fehlbereichen; Vorbereitung und Durchführung der Streugold Technik.


SK Sommerkurs

Drei Tage mit den Kursinhalten TS_1, TS_4 und TS_5

Porzellanrestaurierung – Möglichkeiten und Grenzen

In einem Einführungsvortrag werden die Besonderheiten des Werkstoffes Porzellan zusammengefasst, Hauptaspekte des Fachgebietes (Vorbereitung restauratorischer Maßnahmen, Reinigung, Klebung, Ergänzung und Retusche) dargestellt und an praktischen Beispielen demonstriert.

Restaurierung von kunsthandwerklicher poröser Töpferkeramik (Steingut, Fayencen…)

Einführungsvortrag und praktische Demonstration zu den Schwerpunkten Kleben mit Dispersions- und Lösungsmittelklebern, Modelle und Formen, Ergänzung fehlender Teile sowie Dekor- und Glasurergänzungen

Einführung in die Grundlagen der Kintsugi Technik

Ziel des Kurses ist die Auseinandersetzung mit Schwerpunkten von Kintsugi. In einer theoretischen Einführung werden Materialien, Ausrüstungen, Geräte und Hilfsmittel, die zum Einsatz kommen, vorgestellt. Es schließen sich praktische Vorführungen zu folgenden Schwerpunkten an: Herstellung von Urushi Klebern für poröse Keramik und Porzellan; Kleben von Bruchstücken; Ergänzung von Fehlbereichen; Vorbereitung und Durchführung der Streugold Technik.


Ausführliche Informationen und Termine finden Sie in unserem SCHULUNGSPROGRAMM